Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Liliana Heldner Neil

Kasernenstrasse 23, 8004 Zürich

079 535 28 47

E‐Mail

Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Cédric Froidevaux20-Querflöte

1997, Thun

Portrait Cédric Froidevaux

Curriculum vitae

Cédric Froidevaux wurde 1997 in Thun geboren. Aktuell studiert er in der Flötenklasse von Prof. Pirmin Grehl an der Hochschule für Musik in Luzern.

Im Alter von zehn Jahren begann Cédric mit dem Flötenspiel. Unterrichtet wurde er zunächst von Marc Graf und Christie Stoll Ogg an der Musikschule Region Thun. Nachdem er zuvor in kleineren kammermusikalischen Ensembles mitgewirkt und zweimal an der Jugendorchesterwoche «Play@Menuhin Gstaad» teilgenommen hatte, wurde Cédric 2012 1. Flötist des Jugendsinfonieorchesters Arabesque. Im Herbst 2012 folgte ein Auftritt bei «Jung und Klang» in Steffisburg. Nach der Volkschule besuchte Cédric das Gymnasium Seefeld in Thun, das er im Sommer 2015 mit der Matura abschloss. Während seiner Zeit am Gymnasium nahm er an diversen Bandworkshops im Bereich Jazz der Musikschule Region Thun teil. Zudem wird Cédric seit 2012 auch auf dem Klavier unterrichtet.

Beim Ellenberger Wettbewerb der Musikschule Region Thun gewann Cédric 2009 und 2012 ein Freisemester. 2012 wurde er Kategoriensieger und Finalteilnehmer beim Schweizerischen Solisten‐ und Ensembleswettbewerb (SSEW), an dem Cédric im darauffolgenden Jahr 2013 Kategorien‐Zweiter wurde. Bei seinen Teilnahmen am Finale des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs 2014 und 2016 erhielt Cédric einen 1. Preis mit Auszeichnung bzw. einen 1. Preis.

Meisterkurse besuchte er bei Andrea Lieberknecht, Emmanuel Pahud und Barthold Kuijken.

Nebst dem herkömmlichen Repertoire interessiert sich Cédric sehr für zeitgenössische Musik und deren Klangformen.

Repertoire

Flöte und Orchester:

J. S. Bach

  • Suite Nr. 2 in h‐Moll

G. B. Pergolesi

  • Konzert in G‐Dur

J. Quantz

  • Konzert in G‐Dur

C. Stamitz

  • Konzert in G‐Dur Op. 29

W. A. Mozart

  • Andante C‐Dur KV 315
  • Rondo D‐Dur KV 184
  • Flötenkonzert in D‐Dur KV 314
  • Konzert für Flöte und Harfe

C. Reinecke

  • Flötenkonzert in D‐Dur Op. 283

C. Chaminade

  • Concertino Op. 107

Kammermusik

J. S. Bach

  • Sonate C‐Dur BWV 1033
  • Sonate ES‐Dur BWV 1031
  • Sonate g‐Moll BWV 1020

G. F. Händel

  • Sonate e‐Moll HWV 375

C. Ph. E. Bach

  • Hamburger Sonate G‐Dur

F. Schubert

  • Variationen über «Trockene Blumen» D 802

F. Borne

  • Fantaisie brillante sur Carmen

A. F. Doppler

  • Fantaisie pastorale hongrois

J. Demersseman

  • Sixième solo de concert Op. 88

G. Fauré

  • Fantaisie Op. 79
  • Sicilienne

P. Taffanel

  • Andante pastorale et scherzettino

Ph. Gaubert

  • Madrigal

J. Ibert

  • Entr’acte

C. Debussy

  • En bateau

B. Bartók

  • Rumänische Volkstänze

A. Roussel

  • Joueurs de Flûte Op. 27

Ch. M. Widor

  • Suite Op. 34

R. Shankar

  • L’aube enchantée

Flöte Solo

J. S. Bach

  • Partita in a‐Moll BWV 1013

G. Ph. Telemann

  • Auswahl aus den Fantasien

F. Kuhlau

  • Divertissement Nr. 6 Op. 68

C. Debussy

  • Syrinx

J. Wyttenbach

  • Ad Libitum

T. Hosokawa

  • Veritical Song I

T. Takemitsu

  • Voice

R. Dick

  • Auswahl aus «Flying lessons»