Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Liliana Heldner Neil

Kasernenstrasse 23, 8004 Zürich

079 535 28 47

E‐Mail

Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Melissa Sandel80-Blockflöte

1998, Luzern LU

Melissa Lena Sandel wurde am 2. März 1998 geboren und wohnt in Luzern, wo sie an der Kantonsschule Alpenquai die Musikklasse besucht.

Mit fünf Jahren begann sie mit dem Blockflötenunterricht und verliebte sich sofort in das Instrument. Ihren Unterricht erhielt sie von Sieglinde Zihlmann an der Musikschule Michelsamt. Im Schuljahr 2011/12 war sie Musikstipendiatin des Internats Birklehof bei Freiburg im Breisgau und wurde von Prof. Agnes Dorwarth unterrichtet. Mit ihrer Rückkehr in die Schweiz trat sie in die Musikklasse der Kantonsschule Alpenquai ein und wurde ein Jahr später in die Talentförderungsklasse des Kantons Luzern aufgenommen. Sie erhielt in dieser Zeit Unterricht von Andel Strube.

Seit 2015 studiert sie im Rahmen des PreCollege an der Zürcher Hochschule der Künste in Zürich. Das Hauptfach Blockflöte belegt sie bei Prof. Matthias Weilenmann.

Melissa hatte schon mehrmals die Möglichkeit an Meisterkursen im In‐ und Ausland teilzunehmen: unter anderem bei Maurice Steger, Sabrina Frey und einigen Musikern des Orchesters «I Barocchisti» (Gstaad Baroque Academy im Rahmen des Menuhin Festivals Gstaad) und bei Pedro Sousa Silva (Curso International de Musica Antiga der Musikhochschulen Porto und Lissabon in Mafra).

Melissa gewann schon zahlreiche Preise und Auszeichnungen am Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb, sowie bei «Jugend Musiziert» in Deutschland. 2015 gewann sie der Finalrunde des SJMW einen 1. Preis mit Auszeichnung in der Kategorie «Alte Musik vor 1750», einen 1. Preis in der Kategorie «Neue Musik nach 1950», sowie mehrere Sonderpreise, darunter den Preis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes des Nouvel Ensemble Contemporain.

Repertoire

Frühbarock

Blockflöte solo

J. van Eyck

  • verschiedenes aus «Der Fluyten Lusthof»

Blockflöte und Basso continuo

G. B. Fontana

  • Sonata I für Blockflöte und Basso continuo

F. Rognoni Taeggio

  • Diminution über «Io son ferito» von G. P. da Palestrina

G.A. Pandolfi Mealli

  • Sonata «La Castella»

Kammermusik

T. Merula

  • Ciaccona für zwei Sopraninstrumente und Basso continuo (beide Stimmen)

H. Purcell

  • Chaconne für drei Altblockflöten (alle Stimmen)

Hoch‐ und Spätbarock

Blockflöte solo

G. P. Telemann

  • aus «12 Fantasien für Blockflöte solo»: Nr. 1, 2 und 10

J. J. Quantz

  • aus: «Fantasien und Capricen»

Blockflöte und Basso continuo:

F. M. Veracini

  • Sonate für Violine oder Blockflöte Nr. 6 in a‐Moll

A. Corelli

  • La Follia Op. 5/12
  • Sonate F‐Dur op. 5 Nr. 4
  • Sonate F‐Dur op. 5 Nr. 10

G. P. Telemann

  • aus: «Der getreue Musikmeister»: Sonate in F‐Dur
  • Sonate in C‐Dur für Blockflöte und B.c.

G. Sammartini

  • Sonate B‐Dur
  • Sonate F‐Dur für Blockflöte und B.c.

I. Sieber

  • Sonate Nr. 2 in g‐Moll für Blockflöte und B.c.

Blockflöte und Orchester

J. Baston

  • Concerto Nr. 2 in C‐Dur
  • Concerto Nr. 3 in G‐Dur
  • Concerto Nr. 6 in D‐Dur

C. Sammartini

  • Concerto in F‐Dur

G. P. Telemann

  • aus: ‘Suite in a‐Moll’

Kammermusik

J. Bodin de Boismortier

  • Concerto Nr. 2 Op. 15 eingerichtet für 4 Blockflöten (alle Stimmen)

J. B. Loeillet

  • Sonaten für zwei Blockflöten

G. P. Telemann

  • Doppelkonzert für Traversflöte, Blockflöte und Orchester

Zeitgenössische Werke

Blockflöte solo

A. Dorwarth

  • verschiedene Stücke

M. Eggert

  • Ausser Atem für 3 Blockflöten (1 Spieler)

V. Dinescu

  • Immaginabile

Kammermusik

L. Andriessen

  • Paintings für (Block-)flöte und Klavier