Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Liliana Heldner Neil

Kasernenstrasse 23, 8004 Zürich

079 535 28 47

E‐Mail

Stiftung Ruth und Ernst Burkhalter

Nicolò Muzii50-Klavier

2000, Basel BS

Curriculum vitae

Nicolò Muzii wurde 2000 in Basel in eine Musikerfamilie geboren. Er spricht neben Deutsch die Sprachen seiner Eltern, Bulgarisch und Italienisch. Mit acht Jahren begann er mit dem Klavierspielen an der Musikschule der Musikakademie Basel bei Susanne Huber und durfte mit zehn ausnahmsweise schon in die Talentfördersklasse der Musikschule. Er ist u.a. Mehrfachpreisträger. So gewann er beispielsweise einen 1. Preis in der Entrada des SJMW 2011 und einen 1. Preis mit Auszeihnung am Finale des SJMW 2015 in der Kategorie Solo Klavier.

Als Klavierduo Gysin‐Muzii gewann er zusätzlich, am SJMW 2012 den 1. Preis in der Entrada und am Finale, sowie in der Entrada SJMW 2014 die Auszeichnung und im Finale SJMW 2014 ein 2. Preis aber dafür mit einem Sonderpreis EPTA(Europian Piano Teachers Association). Daraus folgten Einladungen zum Rümlingen Festival, zum Festival «Vier Jahreszeiten» in Riehen, für Auftritte mit dem Ensemble Viceversa und für die Konzertreihe «frisch gestrichen». Ausserdem hatte Nicolò sein Orchesterdébut mit dem NOZ in Basel und in Ittigen im November 2015.

Nicolò singt gerne und ist seit er fünf ist Mitglied der Knabenkantorei Basel. Ausserdem war er Mitglied des Zirkus Regenbogen, wo er Jonglage und Akrobatik zur Aufführung brachte. Nicolò besucht momentan das Gymnasium Leonhard  Basel mit dem Schwerpunktfach Musik.

Repertoire

Solo

J. Brahms

  • Rhapsodie Nr. 1, Op. 79 in H‐Moll

D. Scarlatti

  • Sonate

L. v. Beethoven

  • Mondschein Sonate, Nr. 2, Op. 27, 1. Satz

R. Schumann

  • Sonate Nr. 2, Op. 22 G‐Moll

C. Debussy

  • Images Mouvement Nr. 1

O. Messiaen

  • Petites esquisses d’oiseaux Nr. 1 (Le Rouge Gorge)

J. Haydn

  • Sonate Nr. 53, Hob XVI:34, E‐Moll

F. Chopin

  • Etüde Nr. 5, Op. 10, Ges‐Dur
  • Walzer, E‐Moll

E. Schulhoff

  • aus «Fünf Pittoresken» Nr. 1 und 2

J. Cage

  • Interlude und Sonate für präpariertes Klavier

Kammermusik

L. v. Beethoven

  • Frühlingssonate für Klavier und Geige Nr. 5, Op. 24

S. Prokofiev

  • Sonate für Klavier und Geige Nr. 2, 1. Satz

D. Milhaud

  • Scaramouche Suite für zwei Klaviere

G. Ligeti

  • 3 Hochzeitstänze für vier Hände
  • Sonatine für vier Hände

C. Debussy

  • Six épigraphes antiques, Nr. 6

F. Poulanc

  •  Sonate für vier Hände

A. Dvorak

  • Slavische Tänze für vier Hände

M. Ravel

  • Ma Mère für vier Hände

J. Haydn

  • Trio in G‐Dur für Violine, Violoncello und Klavier

Konzerte

W. A. Mozart

  • Konzert für Klavier Nr. 3, KV 40